Dacapo Holzbau; Chronologie

2011

Oliver Enderlein tritt als “CSO Vertriebs & Strategie Manager” der BCW Brandenburger Carportwerk GmbH auf.

Die BCW Brandenburger Carportwerk hat ihren Sitz an Enderleins Privatanschrift in Eggersdorf, Geschäftsführer der BCW ist Andre Bothe.

Die BCW vertreibt Carports im Internet unter der domain www.carporte.de, Domaininhaber und admin-c ist Frau Ilona Enderlein, die Mutter von Oliver Enderlein.

25.02.2011

Änderung im Handelsregister der BCW Brandenburger Carportwerk GmbH:
Sebastian Krumhus ist nicht mehr Geschäftsführer.
Neuer Geschäftsführer mit Alleinvertretungsbefugnis ist Andre Bothe, geb. 03.10.1986.

12.01.2011

Das Landgericht Frankfurt (Oder) verurteilt Oliver Enderlein wegen vorsätzlicher Insolvenzverschleppung, Bankrott und Subventionsbetrug zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten. Die Vollstreckung des Urteils wird zur Bewährung ausgesetzt; als Bewährungsauflage muss Enderlein 3.000 Euro an die Staatskasse zahlen.

Nach Überzeugung des Gerichts stellte er im August 2008 trotz Überschuldung keinen Insolvenzantrag. Zudem habe er zugeschnittenes Holz an eine andere Carport-Firma überführt und damit dem Zugriff des späteren Insolvenzverwalters entzogen.

Mehrere weitere Vorwürfe wurden nach juristischen Vorgesprächen zwischen den beiden Prozessparteien fallen gelassen.

Zum Bericht der Märkischen Oderzeitung (externer link)
Zum Beitrag in den rbb-Nachrichten (externer link)

28.12.2010

Die Märkische Oderzeitung berichtet über die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft:

Enderlein soll kurz vor der verschleppten Pleite seiner Firma drei Lkw-Ladungen mit zugeschnittenem Holz beiseite geschafft haben. Das Material schaffte er laut Anklageschrift zu einer Firma nach Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin). Ermittler gehen davon aus, dass der das Holz dem Zugriff des späteren Vermögensverwalters entziehen wollte.

Auch die Kundenliste von Dacapo soll das Unternehmen in Neuruppin erhalten haben. Im Dezember 2008 habe er sämtliche Unterlagen seiner Firma vernichtet.

Trotz fehlender Deckung seines Kontos sei Enderlein im November 2008 auf große Einkaufstour gegangen. In der Anklageschrift stehen Ausgaben in Höhe von 96 000 Euro. Betrogen haben soll der Angeklagte auch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Von dort habe er zweckgebundene Zuwendungen in Höhe von 196 000 Euro erhalten. Eine davon angeschaffte Maschine habe Enderlein verkauft und das Geld für sich verwendet, heiße es in der Klageschrift.

Zum Bericht in der Märkischen Oderzeitung

04.11.2010

Änderung im Handelsregister der BCW Brandenburger Carportwerk GmbH:
Heiner Stephan ist nicht mehr Geschäftsführer.
Neuer Geschäftsführer mit Alleinvertretungsbefugnis ist Sebastian Krumhus.

09.04.2009

Der SWR berichtet in seiner Sendung Marktcheck über die Vorgänge rund um die Fa. Dacapo. Im Beitrag kommen eine geschädigte Kundin und ein geschädigter Auftragnehmer der Fa. Dacapo sowie der Insolvenzverwalter Nacke zu Wort. Der Insolvenzverwalter äußert den Verdacht, dass hier eine so genannte “Firmenbestattung” vorliegen könnte.

11.02.2009

Rechtsanwalt Rolf Nacke, der vom Insolvenzgericht eingesetzte vorläufige Insolvenzverwalter, informiert auf seiner Homepage über den Stand des vorläufigen Insolvenzverfahrens.

link zur Homepage des Rechtsanwalts Nacke

02.02.2009

Die Märkische Oderzeitung berichtet über Durchsuchungen von privaten Wohnungen und Geschäftsräumen in Rehfelde und Eggersdorf (beide Märkisch-Oderland). Die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) ermittelt wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung und des Bankrotts.

Durchsucht wurden das Wohnhaus von Enderlein und das seiner Mutter sowie die Geschäftsräume seiner alten und seiner neuen Firma.

Zum Bericht der Märkischen Oderzeitung (externer link)

27.01.2009

Die BZ berichtet über einen ehemaligen Mitarbeiter, der 2008 100 000 Euro in die Firma investiert habe und nach Kontroversen von Enderlein gefeuert wurde. Dacapo habe eine extrem hohe Reklamationsquote von 40 Prozent gehabt und 2008 monatlich 28 000 Euro Verlust gemacht.
Enderlein selbst befinde sich angeblich in den französischen Alpen zum Wintersport, solle aber auf Wohnungssuche in München gesehen worden sein.

26.01.2009

Das Amtsgericht Frankfurt (Oder) ordnet die vorläufige Insolvenzverwaltung an (Az. 3 IN 21/09). Vorläufiger Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Rolf Nacke, Groß-Berliner Damm 73c, 12487 Berlin.

23.01.2009

Die Märkische Oderzeitung berichtet über einen Geschäftspartner, der sich von der Dacapo Holzbau GmbH bzw. Oliver Enderlein betrogen fühlt.

Enderlein habe noch im November die Montage zweier Auto-Unterstände vereinbart, die vereinbarten 4500 Euro aber nicht gezahlt. Per SMS habe ihm Enderlein fadenscheinige Vorwände präsentiert: Die Bank habe den Kredit gekündigt, er kümmere sich.

09.01.2009

Änderung im Handelsregister der Dacapo Holzbau GmbH:
Oliver Enderlein ist nicht mehr Geschäftsführer.
Neuer Geschäftsführer mit Alleinvertretungsbefugnis ist Philip Le Brone.
Neue Geschäftsanschrift: Buchenstr.6, 15378 Rüdersdorf bei Berlin, Ortsteil Herzfelde

08.01.2009

Die BCW Brandenburger Carportwerk GmbH wird unter der Nummer HRB 12131 FF in das Handelsregister beim AG Frankfurt/Oder eingetragen.
Geschäftsanschrift ist Verdiweg 4, 15345 Petershagen/Eggersdorf
Geschäftsführer ist Heiner Stephan.

31.12.2006

Die Bilanz der Dacapo Holzbau GmbH zum 31.12.2006 weist u.a. aus:

einen Bilanzverlust in Höhe von 37.525,22 €
Verbindlichkeiten in Höhe von 597.449,35 €

Diesen stehen gegenüber:

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände i.H.v. 120.765,95 €
und Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten i.H.v. 1.929,30 €

24.11.2006

Änderung im Handelsregister:
Neuer Wohnsitz von Oliver Enderlein: Eggersdorf

11.07.2006

Änderung im Handelsregister:
Der Sitz der Gesellschaft ist verlegt von Petershagen / Eggersdorf nach Rüdersdorf bei Berlin

17.01.2006

Änderung im Handelsregister:
Der Sitz der Gesellschaft ist verlegt von Strausberg nach Petershagen / Eggersdorf

01.03.2004

Eintragung der Dacapo Holzbau GmbH in das Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt (Oder) unter der Nr. HRB 10045 FF
Geschäftsführer mit Alleinvertretungsbefugnis ist Oliver Enderlein